Als single frau verreisen

Du möchtest dich zum ersten Mal in das Abenteuer als Solo-Reisende stürzen und bist dir noch unsicher, an welchen Ort es gehen könnte? Hier findest du die acht Reiseziele, in denen du als alleinreisende Frau am sichersten unterwegs bist und falls du das Gefühl hast, diese Ziele sind dir dich etwas zu betulich, stürz dich einfach mal in die Bucket List für alle unter Jährigen! Im Global Peace Index schaffte es Island auf Platz eins und gilt damit als das friedlichste Land der Welt und somit auch als sicheres Reiseziel, das du prima alleine erkunden kannst.

Aber natürlich sollte diese Platzierung nicht der einzige Grund sein, diese wunderbare Insel unbedingt zu besuchen. Island ist steht für Natur, Abenteuer und Kultur. Das reicht dir noch nicht aus? Dann nichts wie hin zum Wellnesstag in das berühmte Thermalbad. Wenn dir Island gefällt, dann solltest du auch 10 Dinge, die du wahrscheinlich noch nicht über Reykjavik wusstest lesen! Die Hauptstadt Reykjavik zieht so viele Solo-Reisende an, dass es nicht schwierig ist, Kontakte zu knüpfen und neue Reisebekanntschaften kennenzulernen, mit denen du dann die zur Golden-Circle-Tour aufbrechen oder ein paar nette Abende in Bars und Clubs verbringen kannst.

Meine Reise finden:

Eins ist sicher: Ein Land schnappt sich dabei aber eigentlich immer die Krone als das glücklichstes Land der Erde — Dänemark. Am besten lernst du Kopenhagen natürlich auf dem Fahrrad kennen. Mit ihren vielen Radwegen und gut ausgebauten Routen ist die Stadt ein echtes Radlerparadies. Dein erster Stopp führt sich zum bekannten Nyhavn, mit seinen typischen bunten Häusern — ein Hafen-Postkartenmotiv aus dem Bilderbuch.

Abends solltest du dir unbedingt den Gefion-Brunnen am Hafen anschauen, der eine Urszene der dänischen Mythologie darstellt.


  1. mann mit grill sucht frau mit kohle aufkleber.
  2. single kochkurs friedrichshafen.
  3. dating seiten fake profile;
  4. Wohin verreist Ihr als Single alleine?;

Schweden muss Dänemark in nichts nachstehen, denn auch die Heimat von Pippi Langstrumpf und Michel aus Lönneberga hat es in die Top 10 der glücklichsten Länder der Welt geschafft. Schweden gilt als ein sehr sicheres Reiseland. Beim Spaziergang über das perfekt erhaltene Kopfsteinpflaster in den mittelalterlichen Gassen der Altstadt Gamla stan schlagen die Herzen aller Fotografie-Fans höher. Hier findest du pastellfarbige Gebäude im Barockstil, versteckte Teehäuser und natürlich den Königspalast.

Auch als Alleinreisende wird dir hier nicht langweilig. Stürz dich ins Getümmel und saug all die neuen Eindrücke in dich auf. Dänemark, Schweden, Norwegen — jetzt wird dir wahrscheinlich klar sein: Skandinavien ist eine sichere Destination und ideal für Alleinreisende geeignet. Du suchst ein passendes Hotel im Shopping-, Sightseeing- oder Partyviertel? In den hölzernen Speicherhäusern am Kai findest du von Kunsthandwerk über Keramikprodukte, Schmuck und Textilien bis zu Lederwaren all das, wofür die Hafenstadt berühmt ist.

Auf der Suche nach Souvenirs für die Daheimgebliebenen solltest du hier unbedingt vorbeischauen. Die absolute Go-to-Destination für Backpacker weltweit darf in der Liste natürlich nicht fehlen — Australien. Als Alleinreisende solltest du dir hier vor allem Melbourne genauer anschauen. Melbourne ist der ideale Ort für Alleinreisende. Die Reiseangebote sind so schön wie vielseitig. Dabei wird immer in kleinen Gruppen zwischen 4 und 12 Personen gereist.

Singlereisen: die besten Reiseziele – Urlaubspiraten

Nur selten, wie auf der beliebten Silvesterreise nach Lappland mit über 50 Personen, wird diese Zahl überschritten. Damit wird der Charme kleiner Gruppen bewahrt und die Individualität und der Gemeinschaftssinn gefördert. Altersgrenzen gibt es nicht. Bei den Singlereisen werden je nach Art des Reiseangebotes Empfehlungen ausgesprochen, die auch nur als solche zu verstehen sind.

Sie dienen nur zur Orientierung. Navigation überspringen Premiumkunde Registrieren Passwort vergessen. Pflichtfeld Vorname: Pflichtfeld Nachname: Pflichtfeld Email: Pflichtfeld Nachricht: Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Horror, sag ich dir.


  1. Weiblich! Ledig! Na und?: Warum Singlereisen Mist sind, allein reisen aber das Größte | osusuhyses.tk.
  2. Alleine reisen für Einsteiger: 6 Tipps für den ersten Urlaub alleine!.
  3. Singlereisen?
  4. Das erste Mal als alleinreisende Frau? Diese 8 Ziele werden dir „sicher“ gefallen.

Gut, kann ich nachvollziehen. Mich würden keine zehn Pferde auf eine Singlereise bekommen. Reisegruppen sind mir zuwider, egal ob Paare, Familien, Singles. Spannende Reiseziele oder lustige Begebenheiten wecken Interesse und schaffen eine angenehme Kommunikationsbasis.

Singlereisen – Allein verreisen, mit anderen viel erleben.

So sind Sie immer topaktuell informiert und können bei Ihren Mitreisenden mit wertvollen Insidertipps punkten, ohne dabei altklug zu wirken. Ehrliche und langfristige Bekanntschaften finden Sie aber nur dann, wenn Sie ganz Sie selbst bleiben. Gemeinsame Aktivitäten verbinden und lockern das Miteinander auf. Und falls etwas nicht klappt: Ein Lachen ist der schönste Einstieg in ein Gespräch.

Ich bin mir bis jetzt nicht ganz sicher, ob der Singlereisen-Anbieter das ernst meint oder richtig guten Humor hat ….

Als Single-Frau in Kopenhagen, Dänemark

Aber ich schweife ab. Worauf ich eigentlich hinaus wollte - es gibt so viele gute Gründe, allein zu reisen:. Ich bestimme ganz allein: Wohin soll es gehen? Buche ich vor oder spontan? Nehme ich den Bus oder miete mir ein Auto? Geh ich ins Museum oder nur drumherum. Keine Absprachen, keiner, der quengelt oder hetzt.

Gut, manchmal ist es auch anstrengend, jede Entscheidung selbst zu fällen. Ich bin mutig: Ja, es kostet Überwindung allein loszufahren - eine lange Reise ins unbekannte Land mit fremder Sprache und Kultur deutlich mehr als ein Städtetrip. Aber wenn man sich dann mal einen Ruck gegeben hat und merkt, dass es gar nicht weh tut, ist es fantastisch. Und man klopft sich selbst auf die Schulter, dass man die Ängste und Bedenken überwunden hat.

Ich habe mich ziemlich gefeiert, als ich das erste Mal in meinem Leben ein Moped geliehen habe und dann auch noch links fahren musste. Das Grinsen wich mir einen Tag nicht aus dem Gesicht, und man darf mich deswegen gern für bekloppt halten. Aber ich wusste: Wäre ich mit einem Freund gereist, hätte ich den fahren lassen. Ich habe intensivere Erlebnisse: Wer allein unterwegs ist, ist nicht abgelenkt. Man sieht mehr von seiner Umgebung, beschäftigt sich viel mehr mit den Eindrücken und erlebt alles Neue direkter und ungefiltert. Wer hat schon zu zweit die Ruhe, sich in einem Tempel wirklich mal hinzusetzen und minutenlang nur dem eigenen Atmen zuzuhören?

Ich beschäftige mich endlich mal wieder mit mir: Zu Hause hetze ich durch den Alltag, habe immer etwas zu tun, kann mich ablenken und unliebsame Gedanken verdrängen. Aber spätestens an Tag drei meiner Alleinreise kann ich mir nicht mehr entkommen und denke nach — über mich, was ich will, was ich in den letzten Wochen vergeigt habe und was mir richtig gut getan hat. Ich werde selbstbewusster: Über den Bungalow-Preis feilschen, dem Tuktuk-Fahrer sagen, dass er nicht noch an der Schneiderei seines Bruders halten soll, dem Kerl neben mir am Tresen höflich, aber bestimmt sagen, dass ich mit meinem Bier allein sein will.

Jeden Tag gibt es diese Situationen, in denen man sich hinter niemandem verstecken kann und wenn man sich nicht hinterher für seine Feigheit beschimpfen will, lernt man, den Mund aufzumachen. Ich werde entspannter: Niemand hetzt mich. Niemand fragt mich.

Weiblich! Ledig! Na und?: Warum Singlereisen Mist sind, allein reisen aber das Größte

Niemand presst mich in ein Zeitkorsett. Niemand hat Ansprüche, die ich erfüllen soll. Entspannung pur. Ich flirte mehr: Im Urlaub fällt flirten leichter. Ich bin locker, sorgenfrei, offener. Und alle anderen auch. Zudem wissen wir alle: In den seltensten Fällen sind Ferienflirts ernstzunehmen. Das entspannt ungemein. Der Morgen ist egal. Und was auf dieser Insel geschieht, bleibt auf dieser Insel.

Ich lerne Land und Leute besser kennen: Wenn ich allein unterwegs bin, bin ich dieser einer und rede mit allen. Taxifahrer, Eisverkäufer, Kellner, Pensionsbesitzer — jedem kann man Fragen stellen, ihm zuhören, vom eigenen Leben erzählen und Tipps bekommen. Ich bin nie allein: Wer allein reist, bleibt nie sehr lange allein. Es sei denn, man möchte es wirklich.

Denn wenn man allein reist, ist man so viel offener und kommunikativer. Man geht auf andere Reisende zu, verbringt mal einen halben Tag am Strand, mal die nächste Etappe mit ihnen.